Saaremaa-Tipps
Aktuelles

Aktuelles aus Estland

 

Die Insel Saaremaa ist die zweitgrößte Insel der Ostsee. Vielen ist sie vielleicht noch aus Kreuzworträtseln unter dem Namen Ösel bekannt.

Seit einiger Zeit ist sie unser neues Zuhause. Und das absolut freiwillig, weil uns die Schönheit dieser Insel einfach umgehauen hat. Wir versuchen hier den estnischen Alltag zu bestehen und treffen immer wieder auf skurile, lustige und auch traurige Gegebenheiten. Einfach so, wie ein Deutscher Estland erlebt.

Neben unseren persönlichen Abenteuern möchten wir auch die Schönheit Saaremaas zeigen. Hier finden Sie Plätze, die sich wirklich lohnen. Wir zeigen Restaurants, die fast ausschließlich von Einheimischen aufgesucht werden und deshalb als Geheimtipp gelten.

 

08.03.2010:

Im Augenblick läßt der Frühling noch auf sich warten. Die Temperaturen liegen zwar auch nur wenig unter dem Gfrierpunkt, die Schneemassen sind allerding immens. Die Eisstrasse von Saaremaa nach Hiumaa ist noch befahrbar. Mensch und Tier warten auf den Frühling.

 

 

Hier findest du den aktuellen Stand unserer Geschichte:

hier

 

02.04.2008:

Das Abenteuer Saaremaa geht weiter. Hier die neuesten Erlebnisse:

Saaremaa 2008:

 

 

15.01.2008: Was ist 2008 los in Tallinn und auf Saaremaa?

Hier findest du interessante Veranstaltungen:

2008 in Tallinn

2008 auf Saaremaa

 

31.12.2007 Head uut aastat

Head uut aastat, ein gutes neues Jahr, wünschen sich die Esten ab morgen. Auf Saaremaa würden wir den heutigen Abend feuchtfröhlich in der Sauna verbringen. Um Mitternacht werden auch kleine Feuerwerke gezündet, aber nicht überall auf Saaremaa. Wegen der Reetdächer ist dies nicht überall erlaubt. Hier werden auch mehr die Kompaktfeuerwerke verwendet, einmal anzünden und dann geniessen. Anschliessend werden die Nachbarn besucht und überall wird kräftig angestossen.

 

21.12.2007: Freie Fahrt nach Estland

Ab heute entfallen bei der Fahrt nach Estland die bisherigen Passkontrollen. Bisher mußten wir beim Grenzübertritt den Personalausweis und die Fahrzeugpapiere vorzeigen. Ab heute ist dies nicht mehr notwendig. DieZeiten an den Grenzen und beim Einchecken auf die Fähre dürften sich damit verkürzen.

 

19.12.2007:

Es geht weiter in Pahapili. Wir haben die Nachricht erhalten, dass unser Brunnen gebohrt wurde. 25 Meter tief in den Boden, jetzt sollte unser Wasser geniessbar sein. Die Bohrung war ein Risenspektakel in Pahapili. Die Fontaine schoss 20 Meter in die Luft. Schade, dass wir jetzt nicht da sind und unser neues fliessendes Wasser geniessen können.

 

 

01.12.2007:

Der Weihnachtsmarkt in Tallinn ist eröffnet.

mehr 

Der Weihnachtsmarkt in Tallinn


 


 

 

 
© 2016 die Ostsee Insel Saaremaa in Estland